nurona :: „Schlossblick“ gewinnt beim Ideenwettbewerb
Der neue Name der Tagespflege im nurona Pflegezentrum Hofbieber steht nun fest. „Schlossblick“ hat sich unter allen Einsendungen und Beiträgen zum ausgeschriebenen Ideenwettbewerb zur Namensfindung durchgesetzt.

 

„Wir freuen uns sehr über die rege Beteiligung und das Engagement der Gemeinde“, erklärt Einrichtungsleitung Kristin Heger. „Es war nicht leicht, unter allen Einsendungen und den vielen kreativen Vorschläge einen Gewinner auszuwählen.“

 

Vorgabe war, dass der Name der Tagespflege wie auch schon die Namen des Pflegezentrums „Am Golfplatz “ und der vier Wohnbereiche „Milseburg“, „Bieberstein“, „Wasserkuppe“ und „Stellberg“ einen regionalen Bezug haben soll. Von „Buchonia“ und „Rhönterrasse“ über „Hofberg“ bis zur „HoBiTa Hofbieber Tagespflege“ waren der Kreativität der Beiträge keine Grenzen gesetzt.

 

Mit „Schlossblick“ wurde sich letztlich für einen Namen entschieden, der zum einen auf die idyllische Lage des Pflegezentrums über den Dächern von Hofbieber und zum anderen auf den wunderschönen und markanten Blick von der schönen Terrasse der Tagespflege auf das Schloss Bieberstein Bezug nimmt.

 

nurona tagespflege hofbieber gewinner ideenwettberb tagespfege2

Eingereicht hat den Vorschlag Thomas Waider, der berufsbedingt im Rahmen von Krankenfahrten und Krankentransporten von Gästen des Pflegezentrums immer mal wieder an der Tagespflege vorbeigekommen ist und sich so einen guten Eindruck von deren Lage machen konnte. Der Familienvater liebt es, kreativ mit Sprache umzugehen und war sehr bewegt, dass sein Vorschlag ausgewählt wurde. Er darf sich über den Präsentkorb inklusive Einkaufsgutschein im Gesamtwert von 50 Euro vom Dorfladen Bleuel in Hofbieber freuen.

 

Tagespflege bietet wertvolle Entlastung für pflegende Angehörige. Pflegebedürftige wohnen dabei weiterhin zu Hause, werden aber tagsüber an einem oder mehreren Tagen in der Woche von Fachkräften in einer entsprechenden Pflegeeinrichtung betreut. Ziele sind unter anderem die Förderung und Aktivierung der praktischen Fähigkeiten der pflegebedürftigen Gäste sowie das Erleben von Geselligkeit und das Knüpfen von sozialen Kontakten. Die Kosten werden in Abhängigkeit des Pflegegrades zum Großteil von der Pflegekasse übernommen, zusätzlich zu Pflegesachleistungen und Pflegegeld im ambulanten Bereich sowie zu Kurzzeit- und Verhinderungspflege. Das Pflegezentrum Hofbieber bietet nach Terminabsprache kostenfreie Beratungen sowie Probetage in der Tagespflege an.