nurona :: Ausstellung Caricatura
Gemeinsam mit dem Freundeskreis Italien e.V. und Bürgermeister Markus Röder haben wir die Ausstellung „Caricatura“ in unseren Pflegezentrum Hofbieber eröffnet. Gezeigt werden Zeichnungen des italienischen Künstlers Massimo Assirelli aus Portico di Romagna in der Emilia Romagna sowie von Alfred Kafka aus Steinau-Petersberg. 

Der in der Region und darüber hinaus bekannte Karikaturist Alfred Kafka greift in seinen Arbeiten vielfach regionale gesellschaftliche Ereignisse oder politische Zusammenhänge auf und stellt diese auf humoristische Art dar. Die Zeichnungen von Massimo Assirelli zeigen neben bekannten Personen aus der Gemeinde Hofbieber sowie aus deren italienischer Partnergemeinde der Unione Montana Acquacheta auch einige internationale Persönlichkeiten.

 

Der Freundeskreis Italien e.V. hat dem nurona Pflegezentrum die Ausstellung im Rahmen der bestehenden Kooperation vermittelt. Einrichtungsleitung Kristin Heger freut sich, dass mit den witzigen Karikaturen dieses Mal eine ganz andere Kunstform in der hauseigenen Wechselausstellung zu sehen ist und lobte das Talent der Künstler, Menschen und Begebenheiten so humorvoll und spitz auf den Punkt gebracht zu karikieren. Vor allem da auch einige regionale Persönlichkeiten zu sehen sind, werden auch die Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegezentrums besondere Freude bei der Besichtigung der Ausstellung haben.

 

Vernissage nurona Pflegezentrum Freundeskreis Italien 1

 

Alfred Kafka überreichte Kristin Heger zwei schöne Karikaturen zum Pflegezentrum, die er kurzfristig für die Vernissage erstellt hatte, und machte damit einmal mehr seinem Ruf, schnell und präzise zu recherchieren, alle Ehre. Diese wurden mit lachenden Gesichtern und viel Beifall entgegen genommen.

 

Regina Goldbach, 1. Vorsitzende des Freundeskreis Italiens e.V., freute sich, dass mit der Ausstellung erfolgreich an die bereits vergangenen gemeinsamen Aktionen mit dem Pflegezentrum angeknüpft werden kann und überreichte Kristin Heger eine Flasche des italienischen Partnerschaftsweins Sangiovese di Romagna D.O.C. zum Dank für die Möglichkeit, die Einrichtung als weitere Plattform für die Ausstellung nutzen zu können. 

 

Vernissage nurona Pflegezentrum Freundeskreis Italien 5

 

Bürgermeister Markus Röder, der auch selber in der Ausstellung karikiert ist, betonte, dass es Begegnungen seien, die das Leben reicher und lebenswerter machen. Durch Kooperationen zwischen Vereinen und Organisationen wie auch der zwischen dem Freundeskreis Italien e.V. und dem nurona Pflegezentrum, werden über Kunst, Kultur und viele andere Dinge Brücken geschlagen und wertvolle Begegnungen ermöglicht und forciert.

 

Die Ausstellung ist noch bis zum 16. September im Treppenhaus und den Fluren des Pflegezentrums zu sehen und kann täglich besichtigt werden. Vorbei zu schauen lohnt sich!

 

Vernissage nurona Pflegezentrum Freundeskreis Italien 4