nurona :: Führungswechsel im nurona Pflegezentrum Hofbieber
Ab 1. Mai 2018 übernimmt Kristin Heger die Einrichtungsleitung im nurona Pflegezentrum am Golfplatz in Hofbieber. Sie löst damit Roland Christian Penzenstadler ab, den es aus privaten Gründen wieder zurück nach Stuttgart in seine Heimat zieht. Dieser verabschiedet sich neben einem weinenden aber auch mit einem lachenden Auge, da er dem Unternehmen mit der Übernahme anderer Funktionen erhalten bleibt.

Mit Kristin Heger bekommt die nurona Familie einen erfahrenden und fachlich versierten Neuzuwachs. Ursprünglich aus dem Ruhrgebiet stammend, kam sie 2006 zum Studium der Pflege nach Fulda. Sie blieb wegen der Liebe und zog 2009 in die Gemeinde Hofbieber OT Elters, in der sie mittlerweile familiär und mit Eigenheim im Grünen fest verwurzelt ist.

 

Heger verfügt über Abschlüsse als Bachelor of Sciene Pflege und Master of Arts im Management von Sozial- und Gesundheitseinrichtungen. Sie hat bereits einige Jahre in den Bereichen Qualitätsmanagement sowie Personaldienstleistung gearbeitet - stets für Einrichtungen bzw. Träger, die sich direkt mit der Altenpflege beschäftigen oder Unternehmen, die im Personalmanagement mit Berufsgruppen im Gesundheitswesen zu tun haben.

 

Auch die pflegerische Praxis kennt sie, bedingt durch ihren beruflichen Werdegang, sehr gut. Schon während des Studiums der Pflege prägte sich ihr Wunsch, irgendwann einmal ein eigenes Haus zu leiten. 

 

Kristin Heger: 

„Für mich war die Altenpflege immer interessanter als die Krankenpflege, da sie sich intensiver mit dem Menschen beschäftigt. In einer Senioreneinrichtung geht es darum, Persönlichkeiten und Beziehungen zu pflegen und die Bewohner als Individuen und nicht nur als alte oder kranke Menschen wahrzunehmen. Auch wenn die Versorgung in Pflegezentren immer medizinischer wird, werde ich nie die Zielsetzung aus den Augen verlieren, dass wir in erster Linie ein schönes Zuhause für unsere Bewohner gestalten müssen.“

 

Auch der Hofbieberer Bürgermeister Markus Röder freut sich auf die Zusammenarbeit. Beim gemeinsamen Termin im Pflegezentrum bedankte er sich bei Roland Penzenstadler für seine Arbeit und wünschte der neuen Einrichtungsleitung Kristin Heger einen guten Start in ihrer neuen Funktion. „Ich kann mir gut vorstellen, dass Frau Heger aufgrund ihrer Erfahrung und ihres Qualitätsbewusstseins erfolgreich dafür sorgen wird, dass der Slogan des Hauses „Sorglos in der Heimat alt werden“ auch weiterhin gelebt und erlebt wird“, so Röder.

 

 Im Rahmen einer ausführlichen Übergabe haben Penzenstadler und Heger den Übergang nun bestens vorbereitet. Roland Penzenstadler freut sich, dass er seine Einrichtung in gute Hände übergeben kann. Mit gutem Gewissen und einem zufriedenen Lächeln übergibt er das Zepter nun an Kristin Heger, „Wir haben alles richtig gemacht und bei Fragen oder für einen Ideenaustausch bin ich immer nur einen Anruf oder eine E-Mail weit weg.“